Serenadenkonzerte - open air im Oberhof

am13., 20., und 27. September, jeweils um 18.00

Bei schlechtem Wetter müssen die Konzerte leider ausfallen.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten

13.9. 18.00 Symphonie des Dragons

Oboenensemble 

Am 13.9. gastierte das Oboenensemble  Symphonie des Dragons mit Musik der deutschen, französischen und englischen Fürstenhöfen. Gegründet wurde die Gruppe von dem Oboisten und Professor an der renommierten Juilliard School Gonzalo X. Ruiz.

2019 eröffneten die Dragons unter der künstlerischen Leitung des Gründungsmitglieds Jeanine Krause eine europäische Division.

Symphonie des Dragons lässt das Repertoire der großen Blasorchester von Versailles wieder lebendig werden. Die aufregenden Programme zeichnen den Einfluss der Oboenband auf die Militär- und Zeremonienmusik zwischen 1680 und 1720 nach, von einfachen Märschen und Feldmusik bis hin zu raffinierteren höfischen Werken. Eine vollständige Auswahl an Oboen und Fagotten – mit Verdoppelung auf Blockflöten -, abgerundet durch Gitarre und Percussion, macht dieses Ensemble zu einem Ensemble mit selten gehörten Timbre und Klangfarben.

Geleitet von dem Gedanken, dass jede Musik einmal neu war und als modern empfunden wurde, möchten die Dragons dieses Neue und Moderne auch in den Werken jener Zeit finden und zum Leben erwecken.

Am 20.9. 18.00 spielte die SOS streetband Funk und Rockmusik.

 

Am 27.9. 18.00 sangen die Singerellas & Guests unter der Leitung von Katharina Padrok mit Roland Schlick am Klavier die Zigeunerlieder von Johannes Brahms.